Solidarische Kostenteilung

Wir wollen allen Menschen die Teilnahme an der Wandelzeit ermöglichen, die einen klaren Ruf dazu verspüren – unabhängig davon, wieviel sie dafür zahlen können. Gleichzeitig müssen unsere Unkosten und finanziellen Bedürfnisse gedeckt werden, damit wir in unserer Arbeit voll präsent sein und auch von ihr leben können.

Deshalb haben wir uns für solidarische Kostenteilung entschieden. Das funktioniert so:

Sobald alle Teilnehmenden feststehen werden wir unsere finanziellen Bedürfnisse transparent machen und allen Teilnehmenden ermöglichen im Rahmen einer Bieterrunde, anonym einen ihnen möglichen Beitrag zu finden. So können die Mitlieder sich solidarisch unterstützen und gemeinsam dafür Sorge tragen, dass unser Gesamtbetrag zustande kommt.

Zurück…