Willkommen

Willkommen auf Gondea – naturnah leben mit

Angeboten für individuelle oder begleitete Naturaufenthalte, sowie

Übergangsbegleitung für Jugendliche und ihre Familien.

Übergänge zelebrieren

Während wir uns an alltägliche Anforderungen anpassen können, sind Übergänge heraus-fordernd. Nicht nur der Übergang von der kalten zur warmen Jahreszeit und umgekehrt fordert eine Umstellung für Körper und Psyche; Übergänge zwischen Lebensphasen fordern uns genauso, doch haben wir weitaus weniger Übung darin, sie gut zu meistern.

Mit meinen Angeboten möchte ich zu einer Kultur beitragen, die Menschen in genau diesen Übergängen unterstützt und diese Lebensphasen als gemeinschaftsstärkende Ereignisse wieder erlebbar macht.

Zwischen Kindheit und Jugend

Für Jugendliche und ihre Familien biete ich mit Wandelzeit & WILDKATZEN zwei unterschiedliche Formate zur Begleitung für den Übergang vom Kind zum/r Jugendlichen an. Die Wandelzeit ist für 13-15-Jährige und findet an einem Wochenende im Mai statt. WILDKATZEN ist ein Programm für FLINTA/Mädchen* und deren Familien, dass hautpsächlich aus dem Sommercamp und der Waldzeit im Herbst besteht und sich aus der Drachinzeit heraus entwickelt hat. Beide Projekte finden in Zusammenarbeit mit dem Verein zukunftsFähig e.V. statt.

Der Sitout – Uralt und noch immer kraftvoll

Für Erwachsene und junge Menschen ab 18J. gibt es die Sitouts, in denen man eine kurze oder längere Zeit hinaus geht, draußen sitzt, um in die Natur und in sich zu lauschen und sich in diesem wertfreien Raum zu begegnen. Dies ist besonders wertvoll wenn Veränderungen im Leben anstehen. Man findet diese Tradition in vielen verschiedenen Kulturen verankert u.a. auch in der hiesigen germanischen Kultur. Mehr dazu hier…


Naturretreats in der Chika

Für Einzelretreats, Individualisten oder Naturliebhaber, die gern Tag- und Nacht in der Natur verbringen möchten, habe ich die Chika’s entwickelt. Das sind kleine Holzhäuschen im japanischen Stil zum komfortablen Draußenschlafen. In MeckPom kann man sie erleben. Mehr dazu hier…

Übernachten in der Chika – in MeckPom

Gondea ist…

„Der schöne Ort, den mein Herz kennt“, um es mit den Worten von Charles Eisenstein auszudrücken. Ihn zu finden, folge ich einer Spur von Stimmigkeit, die ich in unterschiedlichen Lebensentwürfen, Kulturen und Naturräumen wahrnehme. Ich hinterfrage gängige Konzepte unseres modernen Lebensstiles und knüpfe dabei unwillkürlich an alte Bräuche an. Umso mehr ich das mache, umso mehr fühlt es sich an, wie nach Hause kommen. Mehr zum Hintergrund und zu mir hier…

Viel Freude beim Lesen und Stöbern wünscht